MENU

Sonnige Hochzeit im Jachthafen Hamburg

Der Sommer in Hamburg dieses Jahr war und ist immer noch der absolute Sonnenknaller, so wie auch die sonnige Hochzeit im Jachthafen Hamburg von Faye und Lucca. Ich glaube, zuletzt haben wir so ein Sommermärchen im Jahr 2006 zur WM im eigenen Lande erlebt. Faye und Lucca hatten mich bereits letztes Jahr für die Hochzeit in der Villa Am Jachthafen Hamburg gebucht. Ich kannte die Location noch nicht und war aufgrund der Bilder, die ich mir auf der Homepage angeschaut hatte, schon sehr gespannt.

Die Location Am Jachthafen Hamburg

Schon die Fahrt mit dem Auto war eine kleine Herausforderung, da das Navi die Adresse nicht so richtig zuordnen konnte. Aber letztendlich hatte ich es geschafft und parkte mein Auto vor einer sehr schönen blau-weiß angestrichenen Holzgattertür. Ich kann euch sagen, ich war so positiv überrascht von dem ganzen Gelände und den tollen Innnenräumen, die alle im nordisch-maritimen Stil in weiß-blau gehaltenen waren.

Direkt an der Elbe auf einer kleinen Elbinsel gelegen hatte man die schönste Aussicht auf eines der Hamburger Wasser-Wahrzeichen. Der Weg zum Gebäude und den Grünflächen war sehr einladend und bezauberte durch seine mit bunten Sommer-Blumen und kleinen Bäumchen bepflanzten Rabatten. Das Gebäude, ich würde es als Hamburger Backsteinvilla bezeichnen, war schön mit Blumen und Teekisten im Eingangsbereich verziert und machte einen einladenden Eindruck. Der Hauptraum, ein sehr großer lichtdurchfluteter Saal  bestach durch seine weiß angestrichenen Holzpaneele, die übermächtigen Kronleuchter und die riesigen alten Holzfenster. All dies im Landhausstil ließen mein Fotografenherz vor Freude hüpfen, da es zum Fotografieren ideale Bedingungen bot. Auch die übrigen Räume, ebenfalls im nordisch-maritimen Stil, waren für eine Hochzeit im Jachthafen Hamburg ideal hergerichtet, inklusive Candybar. Hamburg ist mit der Elbe und der Alster einfach ideal für Hochzeiten am Wasser. Ach, ich liebe Hochzeiten am Wasser.

 Die Hochzeit im Jachthafen Hamburg

Doch nun genug von der traumhaften Location, wichtiger ist ja unser Hochzeitspärchen und die Trauung selber. Diese fand draussen auf dem Grünstück auf einem kleinen Hügel statt. Ich freue mich immer, wenn ich neben einer kirchlichen oder standesamtlichen Trauung mal eine freie Trauung begleiten darf. Die Gäste saßen auf Stühlen  mit weißen Hussen weiter unten im Schatten mit Blick auf die Elbe. Unser Brautpaar wurde auf dem Hügel gut sichtbar für alle platziert, zum Glück oder leider für das Brautpaar war es sehr sonnig. Nachdem ich von unserer Braut und den Brautjungfern im herrlichen Saal ein paar schöne Fotos gemacht hatte ging die Zeremonie los. Faye wurde von ihrem Bruder an den Altar geführt.

Nach einer tränenreichen Trauung kam einer meiner Lieblingsteile, die Gratulationen. Diese haben wir neben einem sehr coolen Coffee-Bike mit zwei tollen Baristas durchgeführt. Der Vorteil war, dass die Gäste sich direkt nach der Umarmung und dem Kuss einen Kaffee holen konnten und ich ein paar tolle Spiegelungseffekte hatte. Beim anschließenden Tortenanschnitt konnten sich die Gäste dann auch mit der Hochzeitstorte und anderen Köstlichkeiten im Schatten stärken. Das anschließende Essen im großen Saal, die Party abends, die Überraschungen für die Gäste, das Akkordeonspiel im Sonnenuntergang ließen keine Wünsche offen. Faye und Lucca hatten ihre Hochzeit im Jachthafen Hamburg perfekt durchgeplant. Die tolle Location, das Wetter, das schönes Programm inkl. Sonnenuntergang, die Herzlichkeit des Brautpaares und der Gäste machten für mich als Hochzeitsfotografin diese Hochzeit im Jachthafen Hamburg zu einem unvergesslichen Erlebnis. Doch seht selber im Video. Danke Faye und Lucca für diese einmalige Hochzeit.

 

SCHLIESSEN