Trennlinie

Eine Hochzeit in der Hamburger Speicherstadt ist immer besonders toll mit den typischen Hamburger Motiven wie dem Wasserschlösschen und den alten Speichern im Hintergrund. Selbst wenn es eine total verregnete Hochzeit war wie an diesem Tage. Regen in Hamburg ist ja eigentlich nichts besonderes, ich hatte bei ca. 75 % meiner Hochzeiten dieses Jahr das Vergnügen, dass sich die Schleusen des Himmels geöffnet haben. Meistens hat man ja Glück, und ab und zu reißt die dicke Wolkendecke auf.

Nur dieses mal war sie echt hartnäckig, vor allem hatte ich diesmal mit Tabea und Artur ein mehr als eineinhalb-stündiges Brautpaarshooting auf dem Programm. Aber mit meinem großen weißen Brautpaar-Regenschirm haben wir auch das gemeistert.

Kirchliche Heirat in der St. Katharinen Kirche

Tabea und Artur wollten ganz klassisch in der Kirche heiraten. Artur wartete traditionell am Altar auf die Braut, daher gab es auch kein First Look Foto. Stattdessen habe ich mit Tabea vor der Hauptkirche St Katharinen  in der  Hamburger Speicherstadt ein paar Brautfotos im Regen gemacht. Der Papa von Tabea hat sie reingeführt. Was ich ein bisschen schade fand, war dass der Pastor beim Einzug mit gelaufen ist – beim Auszug übrigens auch-. Das hat für mich ein wenig „das typische Bild“ zerstört. Also sprecht vorher mit dem Pastor ab, wie er das so gewöhnlich macht, und ob er nicht doch vielleicht auch vorne warten könnte. Pastor und Hochzeitsfotograf ist übrigens auch immer so eine Sache. Oft darf der Hochzeitsfotograf nicht hinter den Pastoren – so wie dieses mal – und darf nur während der Musik fotografieren, oder muss auf einem Fleck stehen bleiben. Also fragt euren Pastor im Voraus, was der Hochzeitsfotograf darf und was nicht. Davon abgesehen frage ich den jeweiligen Traubeamten, ob nun im Standesamt, eine freie Traurednerin oder den Pastor in der Kirche, immer, was ich darf und was nicht. Respekt muss sein.

Hochzeit in der Hamburger Speicherstadt

Weiter ging es mit unserer Hochzeit in der Hamburger Speicherstadt. Nun ja, gefeiert wurde eigentlich woanders. Aber nach der Trauung und dem obligatorischen Bettlaken-Event und den Gruppenfotos im Regen habe ich mit Tabea und Artur ein ausführliches Brautpaarshooting im Regen gemacht.  Dazu sind wir zum Wasserschlösschen gefahren und haben dort und in den umliegenden Straßenzügen unser Regenshooting gemacht. Tabea war so süß. Beide sind schon total nass geworden, aber sie ließ sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Wir haben unser Regenshooting durchgezogen. Und ich finde, die Fotos sind trotz allem sehr stimmungsvoll geworden. Also, Kopf hoch, Regen ist kein Hindernis, ich habe den großen Schirm immer dabei. Vielen Dank, Tabea und Artur, ihr wart ein tolles Paar!

 

Hochzeit in der Hamburger Speicherstadt

Hochzeit in der St. Katharinen Kirche Hamburg

St. Katharinen Kirche Hamburg

Brautpaar Kirche

Brautpaar Hamburger Wasserschlösschen

Hochzeitsfotos Regen

Hochzeitsfotos Regen

Brautpaarfotos Hamburger Wasserschlösschen

<< >>